Social Media Richtlinien

Unsere Statuten: https://www.radio-fratz.de/statuten/

 

Wir sind ein ehrenamtliches Projekt und können aus Kapazitätsgründen unsere Sozialen Medien nicht 24/7 betreuen.

Generell sehen wir unsere Social Media Kanäle nur begleitend zu unserem Hauptanliegen: Radio machen!

Wir posten Informationen (Programm, Veranstaltungen, Tipps, Neuigkeiten etc.), aber diese Art von Öffentlichkeitsarbeit soll in einem ausgeglichen Verhältnis zu unserer Radio Tätigkeit stehen.

Aus diesem Grund hat die Öffentlichkeits Arbeitsgruppe eine Social Media Etikette erstellt, die Euch unseren Umgang mit z.B. Kommentaren, Werbung und allgemein Content auf unseren Social Media Kanälen transparent macht.

 

Eigener Content 

Wir teilen nur Inhalte auf unseren Social Media Kanälen, die mit unseren Statuten vereinbar sind.

 

Twitter

Auf Twitter machen wir gelegentlich auch LIVE Berichterstattung z.B. Demo-Ticker.

 

Externer Content

Zurzeit recherchieren wir selbst, welche externen Inhalte wir posten möchten. Ihr könnt uns gerne auf Veranstaltungen in Flensburg hinweisen, aber wir garantieren nicht, dass diese veröffentlicht werden.

Wir möchten nur Inhalte auf unseren Social Media Kanälen eine Plattform geben, die mit unseren Statuten vereinbar ist.

Sollten die Inhalte, nicht mit unseren Statuten vereinbar sein, behalten wir uns vor, entsprechenden Content sofort zu löschen. Optional werden auch Accounts blockiert.

In einzelnen Fällen, werden wir entsprechende Maßnahmen transparent machen.

Beispiele: Sexistische, rassistische und antisemitische Äußerungen, Parteiwerbung, Spam, Homophobie, Verschwörungsglaube…

Kommentare, die automatisch/maschinell generiert wurden (insb. Bots) oder offensichtlich Teil einer Kampagne sind (Shitstorms), werden ebenfalls entfernt bzw. deren Accounts blockiert.

 

Umgang mit Internet-Trollen

Das Freie Radio Fratz ist an konstruktiven Debatten – auch im Internet – interessiert und möchte dafür, in einem angemessenen Rahmen (entsprechend unserer zeitlichen Kapazitäten), eine Plattform auf unseren Social Media Kanälen zur Verfügung stellen.

Moderation von Kommentarspalten ist sehr aufwendig und daher haben wir eine Null-Toleranz-Richtlinie gegenüber Internet- Trollen.

Konkret bedeutet das, dass wir auffällige Accounts beobachten und diese in Kategorien einstufen.

Fällt ein Account durch „trollen“ auf, wird unsere Öffentlichkeits AG den Account blockieren.

 

Was ist „trollen“? 

Menschen, die Andere absichtlich online provozieren.

Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

 

Diese Provokationen können sehr unterschiedlich ausfallen:

 

  • Spam (hochfrequentiertes Schreiben)
  • Belästigung (z.B. sexuelle Belästigung)
  • Kein aufrichtiges Interesse an einer Debatte (nicht auf Argumente eingehen, Wiederholung, nicht an einer Lösung interessiert)
  • Beleidigungen und Hetze

 

Sperren/ Blockieren

Bei Verstößen gegen unsere Social- Media Richtlinien behalten wir uns vor, Nutzer:innen zu blockieren. Solltet ihr von uns blockiert worden sein und haltet das für nicht gerechtfertigt, meldet euch bitte per Mail bei uns, um gemeinsam zu besprechen wie weiter mit der Situation umgegangen werden sollen.

 

Einen Kommentar verfassen:

 

  • Beziehe dich auf das Thema des Posts.
  • Begründe deine Meinung konstruktiv
  • Diskutiere mit uns auf Augenhöhe
  • Versuche Sprachbarrieren zu vermeiden
  • Beleidige uns nicht
  • Sehe davon ab, andere persönlich zu provozieren.
  • Respektiere die Persönlichkeitsrechte deiner Mitmenschen und das Recht am eigenen Bild

Kommentare auf unserer Homepage werden 1 x wöchentlich freigeschaltet.

 

Feedback

Selbstverständlich können uns Menschen jederzeit ihr Feedback an info@radio-fratz.de schicken.

1 x in der Woche werden eure Fragen und Anregungen beantwortet.

Kritik wird gemeinsam im Radio-Plenum besprochen. Du bekommst eine Antwort, nachdem deine Kritik, thematisiert wurde.

Wir freuen uns auch immer über positives Feedback!

 

Unsere Social Media Ettikette basiert auf Erfahrung und „bestpractice“ und wird stetig auf Aktualität überprüft. (Stand 01.04.2021)