PM des Bundesverbands Freier Radios zur Durchsuchung bei RDL

Wir wollen hier die Pressemitteilung des Bundesverbands Freier Radios (BFR) zu dem Hausdurchsuchungen beim Freien Radio Dreyeckland wiedergeben.

Hier noch einmal zusammengefasst die Forderungen des  BFR, welche wir als Teil des Bundesverbands voll unterstützen:

  • die sofortige Einstellung des Ermittlungsverfahrens, das zur
    Hausdurchsuchung geführt hat,
  • die sofortige Herausgabe aller beschlagnahmten Gegenstände,
  • die Löschung aller bereits kopierten Daten im Beisein von durch den BFR zu
    benennenden Fachleuten,
  • die vollumfängliche Entschuldigung seitens der Staatsanwaltschaft Karlsruhe
    und
  • eine Stellungnahme des Innenministeriums Baden-Württembergs.

Unsere besten Wünsche und Solidarität geht weiterhin an unsere Kolleg*innen im Süden!

PM_RDL-Durchsuchung

Durchsuchung beim Freien Radio in Freiburg (Radio Dreyeckland)

Im folgenden möchten wir die Pressemitteilung des Radio Dreyeckland aus Freiburg (RDL) wiedergeben, in der sie sich zu den Durchsuchungen in ihren Räumlichkeiten und den privaten Wohnungen von zwei Mitarbeiter*innen des Radios am 17.01.2023 äußern.

Die Polizei hatte im Auftrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe unter der Begründung des „Verstoßes gegen das Vereinsverbot“ die Hausdurchsuchungen durchgeführt, weil es einen Link zu der Archivseite von „linksunten-indymedia“ in einem Beitrag auf der Homepage von RDL vom August 2022 gibt. Desshalb unterstellen sie RDL eine unzulässige „Weiterverbreitung“ des „verbotenen Vereins linksyunten.indymedia“.

Wir verurteilen diesen Angriff auf die Pressefreiheit und wünschen unseren Kolleg*innen im Süden viel Kraft!

Weiterlesen

Gutachten: “Aufgaben, Kosten und Finanzierungsbedarf der schleswig-holsteinischen NKL in Neumünster und Flensburg”

Gemeinsam mit dem Freien Radio Neumünster haben wir ein Gutachten bei den beiden Wissenschaftler*innen Paula Nitschke und Jeffrey Wimmer der Universität Augsburg in Auftrag gegeben.  Weiterlesen

Programmübernahme vom Skandaloes Festival!

Ihr habt am Wochenende leider schon was vor und konntet nicht zum Festival fahren? Kein Problem!

Am 12. und 13.08 übernehmen wir das komplette Programm der Bühnen Solaradio und Mobile Bühne auf dem Skandaloes Festival!

Vielen Dank ans Team vom Skandaloes 🙂

hier könnt ihr nachlesen, wer wann bei uns zu hören seien wird:

FINAL_Timetable_Web_20220729

und für mehr Infos über das Festival schaut gern hier vorbei: https://www.skandaloes-festival.de/

Offener Brief an die Stadt Flensburg

Liebe Simone Lange,
lieber Stefan Kleinschmidt,
liebe Ellen Kittel,

wir – Akteur:innen der sogenannten Freien Szene – möchten uns zur Lage des Kulturbüros äußern. Als das Kulturbüro damals aus dem Schul- und
Kulturverwaltungsamt herausgelöst wurde und mehr Eigenständigkeit bekam, geschah das, weil die Freie Szene in ihren flexiblen und unbürokratischen Arbeitsweisen einen anderen Ansprechpartner als ein „Amt“ brauchte. Weiterlesen

Danke an alle Unterstützer_innen

Moin an unsere Unterstützer_innen da draußen,

wir möchten uns hiermit nochmal ganz offiziell bei euch allen für euren Support bedanken und euch hiermit sagen, wie gut es uns tat/tut zu wissen, dass wir viele sind.

Weiterlesen

„Abfratzen – für eine freche und bunte Kulturlandschaft!“ – Kundgebung am Südermarkt

Am 27.05.2021 wir im Kulturausschuss über unsere Finanzierung abgestimmt und wir wären nicht „das Fratz“, wenn wir das einfach so schweigend passieren lassen würden. Wir wollen deswegen, gemeinsam mit euch, am 27.05, ab 15 Uhr auf dem Südermarkt Einblicke in unser Programm ermöglichen und zeigen wie ihr bei uns mitmachen könnt, wer wir eigentlich sind ud was uns vorgeworfen wird.

Weiterlesen

Kurzgutachten

Aufgrund der Kritik an unseren Sendeinhalten und Statuten, haben wir uns dazu entschieden, ein juristisches Gutachten in Auftrag zu geben.

Weiterlesen

Unterstützt das Fratz!

Moin!

Wir wollen euch einmal unterschiedliche Möglichkeiten erzählen, mit denen ihr uns gerade unterstützen könnt. Diese Liste ist natürlich nicht vollständig und wir freuen uns über eure kreativen Ideen! Weiterlesen

CDU-Flensburg Unterstützt Antrag der FDP-Flensburg

Die CDU- Flensburg befürwortet den Antrag der FDP- Flensburg zur Streichung unserer gesamten Förderung und kündigt an, diesen zu unterstützen.

Allerdings begründet sie dies nicht mit unserer Berichterstattung, sondern mit unseren Statuten. Sie sehen in dem Ausschluss von Mitarbeiter:innen von Strafverfolgungsbehörden nicht als notwendigen Quellenschutz, sondern als Diskriminierung.

Der vollständige Antrag kann hier nachgelesen werden:

https://www.cdu-flensburg.de/artikel/radio-fratz-kein-oeffentliches-geld-fuer-diskriminierende-vereine