Danke an alle Unterstützer_innen

Moin an unsere Unterstützer_innen da draußen,

wir möchten uns hiermit nochmal ganz offiziell bei euch allen für euren Support bedanken und euch hiermit sagen, wie gut es uns tat/tut zu wissen, dass wir viele sind.

Die letzten Monate und die damit einhergehenden Geschehnisse waren für uns sehr Kräfte zehrend und bedenklich. Die jeweiligen Anträge der FDP und CDU haben uns vor Augen geführt, wie schnell ein stätig wachsendes und sich weiterentwickelndes Projekt um dessen Existenz fürchten muss, nur weil wir der ein oder anderen Person in unserem Sein nicht gefallen.

Aus einem kurzen Schockmoment und einer darauß resultierende Unsicherheit, nicht zu wissen, welches Handeln jetzt das schlause wäre, hat sich eine vielseitige und breit aufgestellte Solidaritätswelle losgelöst.

Wir haben von Beginn an von verschiedensten Menschen, Institutionen und Gruppen Unterstützung erhalten. Die Unterstützung war so vielseitig, wie die Menschen selbst, welche diese getätigt haben. Dieser Mix hat dazu geführt, dass schnell klar wurde, wie groß das Interesse an einem Fortbestand des Radios ist und dass solche Anträge, wie die von der FDP und CDU, auf breiten Protest stoßen.

So ist es gelungen weit über unsere eigenen Sendergrenzen hinaus über die Situation berichten zu können. Von Zeitungsartikeln bis hin zu Interviews in anderen Radios verdeutlichten, wie sehr die Situation und das Thema viele Menschen interessiert haben.

Am Ende haben wir es dann schließlich noch geschafft, die Ausschüsse davon zu überzeugen, dass wir zwar offen für Kritik sind, aber in diesem Fall schlussendlich mit unserer Einschätzung richtig lagen und wir deswegen den Zuspruch für die Fördergelder erhalten haben.

Nun hoffen wir uns endlich wieder dem Wesentlichen vom Freien Radio Fratz, nämlich das Radio machen selbst, widmen zu können und laden alle interessierten Personen dazu ein bei uns mitzumachen.

Meldet euch gern bei uns per Mail: info [ät] radio-fratz.de.

Fratzige Grüße

Team Fratz

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.