Freies Radio Fratz startet in Flensburg auf UKW

Am 18. Dezember 2019 startet das Freie Radio Fratz in Flensburg auf der UKW-Frequenz 98,5 MHz, das gab der Sender auf Facebook bekannt. Ursprünglich war der UKW-Sendestart erst für Anfang 2020 vorgesehen, doch der Sendemast in der Westerallee wurde schneller fertig als erwartet. Weiterlesen

Ein älteres Interview mit uns vom 20.November 2019

Ein freies Radio zu gründen, ist gar nicht so einfach.

Als nichtkommerzielles Radio muss man eine andere Art der Finanzierung vorweisen, ist also auf Förderungen angewiesen. Ob und in welcher Höhe eine Förderung für freie Radios vorgesehen ist, ist eine Frage der Landesgesetzgebung.

In Schleswig-Holstein wurden vor einiger Zeit die Weichen zur Förderung freier Radios gestellt. Daraufhin hat sich u.a. in Flensburg eine Initiative für ein freies Radio gegründet – Radio FRATZ.

Radio FRATZ steht nun kurz vor Aufnahme des Sendebetriebs – erst per Webstream, dann per UKW. Wir sprachen mit Marie und Flex von Radio FRATZ.

https://radiocorax.de/ein-radio-kurz-vor-dem-start-fratz/

Bald on Air – Freies Radio Fratz in Flensburg: Gegenöffentlichkeit mit Lungenfunktionstestkabine

Ein Gespräch des Untergrund-Blättle mit Flauschi und Flex vom Freien Radio Fratz in Flensburg über UKW und Internet, Technik, Musik und Sichtbarkeit.

https://www.untergrund-blättle.ch/details-audio.html?id=500995&u=bald_on_air_freies_radio_fratz_in_flensburg_gegenoeffentlichkeit_mit_lungenfunktionstestkabine.html

Pressemitteilung: Finanzausschuss vertagt Entscheidung über Förderung für Freies Radio in Flensburg

Pressemitteilung: Finanzausschuss vertagt Entscheidung über Förderung für Freies Radio in Flensburg Weiterlesen

Grüne fordern Zuschuss für Freies Radio in Flensburg

Die Grüne-Ratsfraktion setzt sich für eine finanzielle Förderung des Vereins „Freies Radio Flensburg e.V.“ ein. Im April hat der Landesmedienrat Hamburg/Schleswig-Holstein entschieden, eine 24-Stunden-UKW-Frequenz für ein Freies Radio an Flensburg zu vergeben. Daran gekoppelt war auch eine Anschubfinanzierung für das erste Jahr. „Um einen dauerhaften Betrieb gewährleisten zu können, benötigt das Freie Radio eine Förderung durch die Stadt Flensburg“, heißt es in einer Stellungnahme der Grünen. Weiterlesen

Freies Radio Flensburg erhält Zulassung

Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat dem Verein Freie-Radio-Initiative Flensburg eine 24-Stunden-Frequenz für eine Dauer von zehn Jahren zugesprochen. Eine entsprechende UKW-Übertragungskapazität wurde zugewiesen. Wie Felix Ruttkowski vom Verein gegenüber shz.de mitteilte, wird der Sender 2018 mit dem Programm starten. Das nichtkommerzielle Lokalradio (NKL) für Flensburg, Glücksburg und Tastrup ist das zweite in Schleswig-Holstein. Bereits Ende 2016 hatte ein freies Lokalradio in Neumünster die Zusage bekommen. Weiterlesen

Freies Radio bald auch in Flensburg

Heute hat die Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein endlich auch der Flensburger Freien Radioinitiative eine Zulassung erteilt. Mit dem in diesem Jahr geplanten Sendestart hier in Neumünster, werden damit ab 2018 zwei Freie Radios in Schleswig-Holstein dauerhaft senden können! Das ist ein großer Erfolg für die gemeinsame Zusammenarbeit verschiedener Radioinitiativen in Schleswig-Holstein, zu der wir uns 2013 in der Freien Radio Initiative Schleswig-Holstein (FRISH) zusammengeschlossen hatten. Weiterlesen

MA HSH erteilt Zulassung für nichtkommerzielles Lokalradio in Flensburg

Norderstedt, den 26. April 2017 – Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) hat auf seiner heutigen Sitzung dem Freies Radio – Initiative Flensburg e.V. die Zulassung für die Verbreitung eines nichtkommerziellen lokalen Hörfunkprogramms in der Region Flensburg, Glücksburg, Tastrup für zehn Jahre erteilt und eine entsprechende UKW-Übertragungskapazität zugewiesen.

Weiterlesen

Freie Radios zur geplanten Neuregelung der Rundfunkfinanzierung

Stellungnahme der Freien Radio Initiativen in Schleswig-Holstein zur Neuregelung der Rundfunkfinanzierung in Hamburg und Schleswig­-Holstein (6. MÄStV HSH), veröffentlicht am 25. April 2016
Die Landesregierung Schleswig-­Holstein und der Hamburger Senat planen eine Änderung des Medienstaatsvertrags für die Neuregelung der Finanzierung der Medienanstalt Hamburg Schleswig­-Holstein MA HSH, die 2017 in Kraft treten soll. Damit verbunden und darin enthalten soll auch die Zuständigkeit der Finanzierung des nichtkommerziellen Rundfunks (NKL) in beiden Bundesländern konkretisiert und bestimmt werden.

MA HSH veröffentlicht Ergebnisse der Media Analyse 2016 Radio I für Hamburg und Schleswig-Holstein

Mit Erscheinen der Media Analyse (ma) 2016 Radio I stellt die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) die aktuellen Reichweitendaten zum Radiomarkt Hamburg und Schleswig-Holstein zur Verfügung.

Weiterlesen